Alkohol & Drogen

Alkohol & DrogenGroßbildansicht
Wer Alkohol oder Drogen konsumiert und sich danach ans Steuer setzt, der bringt nicht nur sich, sondern auch andere in Gefahr!

Die Wirkung des Alkohols wird von vielen Autofahrern immer wieder unterschätzt. Bei nahezu jedem zweiten Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ist Alkohol im Spiel. Auffallend häufig ereignen sich alkoholbedingte Verkehrsunfälle am Wochenende, und besonders häufig sind dabei junge Fahrer die Unfallverursacher.
Alkohol beeinträchtigt insbesondere die Wahrnehmung und ist verantwortlich für steigende Risikobereitschaft, Selbstüberschätzung und mangelndes Gefahrenbewusstsein.

Die Wirkungen von Drogen sind vielfältiger.

Drogen können müde machen, die Befindlichkeit verändern und motorische Unruhe auslösen, darüber hinaus gibt es eine Vielzahl nicht vorhersehbarer Wechselwirkungen.
Weiche Drogen führen zu einer phlegmatischen Grundhaltung, Verlangsamung. Die Situation wird verzerrt beurteilt, das Bewusstsein eingeschränkt und die Konzentration nimmt ab.
Harte Drogen verursachen Konzentrationsverlust, Realitätsverlust und Halluzinationen und bedeuten absolute Fahruntauglichkeit!

nach oben